Alles wirkt ineinander und kann nicht ohne das andere. Alle drei brauchen wir in unserem Leben. Wir brauchen die Gewissheit und den grenzenden Horizont, gleichzeitig aber auch die Freiheit und die Versuchung hinter allen letzlich ausgedachten Grenzen Neues zu entdecken.


221-201525 Die archaischen Instrumente

Beginn Sa., 09.10.2021, 14:00 - 17:00 Uhr
Kursgebühr 50,00 €
Dauer 1 x samstags
Kursleitung Bernhard Keller

Trommeln, Klangschalen, Didgeridoo, Monochord, Gong.
Archaisch werden sie genannt, da sie aus der Frühzeit der menschlichen Entwicklung und Kultur entstanden sind. Instrument und Mensch sind untrennbar miteinander verbunden. Ohne die Klänge/ Musik dieser Instrumente wäre die Entwicklung einer Kultur nicht möglich gewesen.
Archaische Instrumente spielen keine Melodien, aus ihnen gehen Klänge hervor, die tief in unser rationales Bewusstsein, in Körper und Psyche dringen können.
Bist du bereit diese Klänge anzunehmen, dich zu öffnen, sie in diese Tiefe vordringen zu lassen, entfalten sie ihre Eigenschaften als Urstruktur, als Archetyp und erreichen so das Unbewusste, den Urgrund in uns.
Diese Instrumente sind nicht harmonisch gestimmt, sie folgen den natürlichen Tönen und erlangen so den Begriff „Naturton- Instrumente“.
Aus dem sich auch der Name „Naturton- Keller“ ergibt.
Flöte, Trommel oder Didgeridoo….wer war zuerst da? Die Wissenschaft weiß von einer Flöte aus einer Höhle auf der Schwäbischen Alp und schätzt sie auf ein Alter von 35.000 Jahren. Während sie das Didgeridoo auf max. 4.000 Jahre glaubt. Beweise sind Höhlenmalereien aus dieser Zeit. Das Didgeridoo wurde den Aboriginees aus der Traumzeit überbracht, so ihre Mythologie. Dies geschah vor mehr als 40.000 Jahren. Wer hat Recht, Wissenschaft oder Mythologie?
Trommeln wurden auf dem Afrikanischen Kontinent schon seit Urzeiten zur „nonverbalen Kommunikation“ verwendet. Auch für rituelle Zwecke werden sie seit je her eingesetzt. Also wie alt???
Ich denke, was spielt das für eine Rolle ob alt, sehr alt, uralt? Wichtig ist, sie sind da und wir können uns daran erfreuen. Und ich bin dankbar, diesen Kulturen die solch wunderschöne Instrumente bis in die Neuzeit bewahrt haben.
Das Geheimnis, nein kein Geheimnis, das was diese Instrumente auszeichnet ist ihr Reichtum an Obertönen.

Das Didgeridoo, Bordunton, Obertöne, Rhythmen, Atmung, Klänge…..




Kursort

Naturklang Keller, Waldstraße 5a

Waldstraße 5a
79664 Wehr

Termine

Datum
09.10.2021
Uhrzeit
14:00 - 17:00 Uhr
Ort
Waldstraße 5a, Naturklang Keller, Waldstraße 5a