Der Klimawandel ist im Weltgeschehen ebenso wie in Deutschland deutlich zu spüren. Hat unsere Welt vor diesem Hintergrund noch eine Zukunft?

Was man als einzelne Person oder als Gemeinde gegen diese Entwicklung tun kann, erfährst du bei uns.


221-110522 Industrie in Wehr und Öflingen bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts

Beginn Mo., 31.01.2022, 15:00 - 16:30 Uhr
Kursgebühr 6,00 €
Dauer 1 x montags
Kursleitung Reinhard Valenta

Nichts hat das Leben der Menschen in den letzten Jahrhunderten so sehr verändert wie die Industrialisierung. Im Wehratal begann sie 1836 mit Gründung der Türkischrot-Färberei Herosé mit einer Handvoll Arbeitskräften. Es folgten in Öflingen 1856 die Gebrüder Leipold mit einer Weißweberei und 1870/72 die Buntweberei Fahrländer, seit 1881 die Mechaninsche Buntweberei Brennet (MBB). In Wehr gründete F.A. Baumgartner 1863 im ehemaligen Eisenwerk ebenfalls eine Buntweberei. Johann Lenz folgte 1864 mit einer Papierfabrik, 1866 die Hummel´sche Färberei und schließlich 1869/71 die Schuhstoffweberei Neflin&Rupp. Mit der Übernahme der Baumgartner´schen Buntweberei durch die MBB bei gleichzeitiger Gründung einer Aktiengesellschaft wurde der Industrialisierungsprozess im Vorderen Wehratal 1888 enorm beschleunigt. Über 1000 Menschen fanden nun Arbeit und Brot.

Dr. Valenta stellt bisher unbekannte Daten und Fakten zur Entwicklung der genannten Firmen in lebendiger Erzählung vor und rundet seinen Vortrag mit vielen Fotos ab.

Alle Angaben sind ohne Gewähr! Wir behalten uns das Recht vor Änderung vorzunehmen, die vor allem der Sicherheit unserer Mitarbeitenden, Kursleitenden und Kursteilnehmenden gelten.




Kursort

Großer Saal, Stadthalle

Hauptstraße 14
79664 Wehr

Termine

Datum
31.01.2022
Uhrzeit
15:00 - 16:30 Uhr
Ort
Hauptstraße 14, Großer Saal, Stadthalle